Göhltaler Käse

Motto der Göhltaler Käserei: regionale Herkunft und beste Qualität

Deshalb ist Tobias Boffenrath mit Rohmilchkäse aus dem Familienbetrieb „Göhltaler Käse“ aus Eynatten auch 2019 auf dem BIOTAG wieder dabei.

„Félice Épice“, der Frischkäse aus Rohmilch mit frischen Kräutern. Zum besten Käse der Wallonie gewählt, wurde er mit der goldenen Medaille in der Kategorie bester aromatisierter Frischkäse ausgezeichnet. Die saftigen Wiesen der Region um Raeren bilden eben die optimale Basis für die beste Weiderohmilch, die neben den alten Handwerkstraditionen die Grundlage der köstlichen Käseprodukte ist.
Aber auch „Arthur Nature“, „Guilietta Bruschetta“ und, ganz neu in diesem Jahr, „Audrey poivre“ und „Albert al herve“ sind mit dabei und wir hoffen auf eine gelungene Verkostung auf dem BIOTAG in der Gemeinde Raeren.

„Wir beaufsichtigen in unserem eigenen Vater-Sohn-Landwirtschaftsbetrieb die gesamte Produktionskette von der Tierhaltung, über die Düngemittel unserer Weiden bis zu den im handwerklich traditionell im Kupferkessel auf offener Flamme produzierten Rohmilchkäsen. Dabei werden die Laibe täglich gewendet und mit Salzlake geschmiert. Ein ganz natürlicher Prozess, in dem weder Konservierungsstoffe noch Geschmacksverstärker oder ähnliche Stoffe etwas zu suchen haben.
Ich, Tobias Boffenrath, wollte neue Wege gehen. Das Käserei-Handwerk habe ich in Ciney erlernt. Gerne gebe mein Wissen in Workshops für Einsteiger weiter.
Freitags, wenn unser Käse neben dem Verkauf an fünf festen Verkaufsstellen in der Region, zwischen 15 – 18 Uhr direkt ab Hof zu kaufen ist, kommen wir gerne ins Gespräch.“

Ganz besonders charmant sind die wunderbaren Zeichnungen, die die Charaktere der Käse optisch unterstreichen.

Den Link zur Internetseite „Göhltaler“ findet ihr  >> hier